Konzert- und Filmabend

25.11.2012 19:30

Zu Ostern gibt es die Forsetzung: Konzert- und Filmabend Teil 2


Für Auge, Ohr und Herz...

Ein Schwarz-Weiß-Film, klassische Musik und eine Botschaft, die mehr als 2000 Jahre alt ist? Klingt nach einem staubigen Nostalgie-Abend! Ist es aber nicht, denn diese Botschaft ist aktueller denn je und ihre Inszenierung alles andere als eingestaubt: Am 25. November 2012 lädt die Evangelisch-Freikirchliche Kreuzgemeinde Bremen zu einem außergewöhnlichen Weihnachtskonzert ein.

Spitzenmusiker des Philharmonischen Staatsorchesters Hamburg und der Hamburger Symphoniker begleiten als so genanntes „Arche Quartett“ live den ersten Teil des Films „Das 1. Evangelium – Matthäus“ von Paolo Pasolini aus dem Jahre 1964. Der schwarz-weiß gedrehte Film erzählt vom Leben Jesu von Nazareth, einem sehr menschlichen, realistischen Charakter seiner Zeit. Die Vorlage zu diesem Werk, das beim Filmfestival in Venedig 1964 mit dem Spezialpreis der Jury ausgezeichnet wurde, liefert das Matthäus-Evangelium, welches von Pasolini sehr wort- und strukturgetreu nachempfunden wird.
Das hochprofessionelle Arche-Quartett begleitet diesen beeindruckenden Film live mit ausgewählten Stücken von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart und Dmitri Schostakowitsch unter anderem.

Alle, die außergewöhnliche Filme und herausragende Musik lieben, sind herzlich eingeladen, an diesem besonderen Event teilzuhaben. Lassen Sie sich auf die bevorstehende Weihnachtszeit einstimmen und hören, sehen und erleben Sie die frohe Botschaft von Jesus‘ Ankommen in der Welt!

Termin: 25. November 2012
Uhrzeit: 19.30 Uhr

Der Eintritt ist frei – eine Spende ist willkommen.

 


Die Musiker

Das Arche-Quartett – gegründet 2001 – arbeitet in geistlichen Konzerten und Umrahmungen zusammen. Damit ist es ein wesentlicher Teil der klassischen Musikausrichtung der Pfingstgemeinde Arche Alstertal in Hamburg.
Alle Musiker – entschiedene, gläubige Christen – haben sich zunächst aus verschiedenen Hamburger Orchestern gefunden: Philharmonisches Staatsorchester, Hamburger Symphoniker und NDR-Sinfonieorchester. Sie sind durch viele gemeinsame Aufgaben und Auftritte in unterschiedlichen Kirchen und Konzertsälen zusammengewachsen.

Das Arche-Quartett möchte den Hörern eine tiefe, spirituelle Wirkung durch die kirchengeschichtliche Musik im Zusammenhang mit dem gepredigten Wort verschaffen. In den Konzerten werden bevorzugt geistliche Kompositionen von Bach, Haydn, Mozart, Schubert und Beethoven bis Dvorak aufgeführt.

Besondere Bedeutung erlangten die Karfreitags-Konzert-Gottesdienste mit den „Sieben letzten Worten Jesu Christi am Kreuz” von Joseph Haydn. Sie wurden in verschiedenen Hamburger Kirchen und Umgebung aufgeführt und haben einen tiefen Eindruck hinterlassen.

Darüber hinaus sieht das Arche-Quartett seinen Auftrag darin, Menschen auch außerhalb des kirchlichen Rahmens zu erreichen und andere Musikepochen einzubeziehen.